Ziergräser

Gartentrends

Wo das typische Gartenbild vor einiger Zeit noch durch Buchsbäume bestimmt wurde, wird immer mehr nach Alternativen und Modernisierungen gesucht. Die Palette der unterschiedlichen Ziergräser ist riesig und mehr als nur Grün. Spielerisch können Sie Ihren Garten umgestalten und liegen dabei sogar voll im Trend!

 Ziergräser sind somit in den letzten Jahren in der Gartengestaltung immer wichtiger geworden. Die Sorten mit den langen Halmen bieten verleihen ihrem Garten ein exotisches Flair und ein uriges Bild obendrein. Mit den Ziergräsern können Sie ein wahres Farbenspiel kreieren. Diese Pflanzen sind nicht nur von sich aus schön, sondern werten auch Ihr übriges Gartenbild auf.

Das Erleben der Jahreszeiten

Ihr Garten wird zu einer wahren Oase für die Sinne. Die Gräser entfalten sich oftmals erst spät in der Saison, wodurch Ihr Garten zusammen mit zum Beispiel den spätblühenden Stauden auch am Ende der Saison noch einen wunderbaren Anblick bietet. Stellen Sie sich vor, wie das Spinnengewebe in Ihren Ziergräsern in Herbstfärbung, gehüllt im Morgentau, von den ersten Sonnenstrahlen angeleuchtet wird.

Zudem werden die Gräser im Herbst die Geräuschkulisse Ihres Gartens bestimmen. Somit können Sie Ihren Garten nicht nur betrachten und riechen, sondern auch hören.

Eine große Diversität

Die Vielfalt dieser Pflanzengruppe ist riesig. Von den kleinen Sorten, wie den wintergrünen Seggen (Carex), die Sie als Bodendecker zwischen anderen Pflanzen einsetzen können bis hin zu großen Solitärgräsern, wie das Chinaschilf (Miscanthus Sinensis).

Der kleine Blauschwingel (Festuca glauca ‚Elijah Blue‘), die Lilientraube (Liriope muscari) oder das Lampenputzergras (Pennisetum alopecuroides) können als kleine Farbtupfer Verwendung finden. 

Ziergras als Heckenpflanze

Aber wie wäre es mit Gräsern als hohen Sichtschutz, sowie Sie das vom Bambus kennen?

Hohe Gräser wie das Reitgras (Calamagrostis acutiflora) oder die hohen Schilfgräser können einen außergewöhnlich schönen Sichtschutz bis zu einer Höhe von 2 Metern bieten.

Winterhart

Die meisten Ziergräser, ausgeschlossen die niedrigen wintergrünen Sorten, müssen lediglich im Frühjahr bis dicht über den Boden zurückgeschnitten werden. Bei manchen reicht das Herausziehen abgestorbener Halme, wonach diese im Laufe des Jahres wieder in voller Pracht erscheinen. Die bei uns angebotenen Gräser sind winterhart und bestand gegen Temperaturen bis -20 °C.

There are no products matching the selection.