Topf

  1. Kirschlorbeer Tico (40-60 cm)
    Ab 13,93 CHF
    Qualität :
    Normale Qualität
    Pflanzabstand:
    4.0 Stück je lfdm
    Wurzeln:
    Im Topf

    Mindestbestellmenge: 10

    Menge:
    10+
    20,95 CHF
    15+
    17,11 CHF
    50+
    15,90 CHF
    200+
    13,93 CHF

    Sofortige Lieferung

Kirschlorbeer 'Tico'

Eine neue Sorte des Portugiesischen Kirschlorbeers ist 'Tico' (Prunus Lusitanica 'Tico'). 'Tico' ist eine anspruchslose und pflegeleichte immergrüne Heckenpflanze. Dieser Kirschlorbeer wächst sehr kompakt und eignet sich hervorragend als grüne Garteneinfassung, die völlig blickdicht wird. Er gedeiht in der Sonne, aber auch im Halbschatten recht gut. Auch was den Boden angeht, stellt er keine besonderen Ansprüche. Hauptsache, der Boden ist nicht zu verdichtet, so dass keine Staunässe entstehen kann. Ansonsten zieht Kirschlorbeer einen eher trockenen Boden vor, in dem das Wasser nach einem Regenschauer nicht gleich wieder völlig abfliesst, ohne dass die Pflanze Zeit genug hätte es aufzunehmen.

Kirschlorbeer 'Tico' als Sichtschutz

Kirschlorbeer 'Tico' als Sichtschutz

Der Kirschlorbeer 'Tico' wächst kompakter als andere Kirschlorbeersorten. Er wird ungefähr 250 Zentimeter hoch und 150 Zentimeter breit. Wenn er im Schatten steht, wächst er etwas langsamer. Dieser Kirschlorbeer entwickelt bronzefarbene Triebe, die Ihren Garten besonders schön schmücken. Hinzu kommt die dunkelrote Rinde der Zweige, die wunderbar mit den kräftig-grünen Blätter kontrastieren. Der Portugiesische Kirschlorbeer 'Tico' eignet sich hervorragend als Sichtschutzhecke, erfordert allerdings einen regelmässigen Schnitt, damit die Hecke nicht aus der Form gerät. Lässt man den Kirschlorbeer frei wachsen, entwickelt er sich zu einem üppigen Gehölz, der schnell viel Platz einnimmt. Für kleinere Gärten ist 'Tico' daher nur bedingt geeignet, da er sehr dominant werden kann und andere Gartenpflanzen in den Hintergrund drängt. Auch als Solitär ist er durchaus geeignet, nur für wirklich kunstvollen Formschnitt ist er nicht unbedingt die erste Wahl.

Kirschlorbeer schneiden

Kirschlorbeer schneiden

Der Schnitt sollte einmal im Jahr am besten im Frühjahr und nach der Blüte im Juni erfolgen. Selbst nach einem starken Rückschnitt treibt er wieder aus. Schneiden Sie ihn nicht zu spät im Sommer, damit er im nächsten Jahr genauso üppig blüht. Kirschlorbeer verträgt sowohl Hitze als auch Kälte sehr gut. Im Winter ist es empfehlenswert, etwas Wasser zu geben, es sei denn, es herrscht Frost. Auch wenn Kirschlorbeer gut winterhart ist und selbst unempfindlich gegenüber Minustemperaturen, sollten Sie darauf achten, ihn vor allzu starker Wintersonne zu schützen, wenn der Boden gefroren ist. Das führt gerade bei noch nicht ausgewachsenen Pflanzen oft zu vertrockneten Blättern.

Jungpflanzen sollten ausserdem vor zu scharfem, kaltem Wind geschützt werden. Seine kleinen Blüten sind weiss und verströmen einen honigartigen Duft. Nach der Blüte erscheinen rote bis dunkelrote Beeren, die zwar sehr schön aussehen, aber genauso wie Blätter und Wurzeln giftig sind, da sie wie Mandel- und Aprikosenkerne Blausäure enthalten. Entsorgen Sie Strauchschnitt niemals in der freien Natur, denn statt zu kompostieren, können die Pflanzen einheimischen Arten gefährlich werden, wenn sie sie verdrängen. Entscheiden Sie sich für den Kirschlorbeer 'Tico', er wird Sie sicher nicht enttäuschen. Sie haben Fragen zu dieser schönen Heckenpflanze? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir beraten Sie gerne, wenn es um die richtige Heckenpflanze in Ihrem Garten geht.